Termine + Events

Samstag, 21. März 2020
14:30 Uhr - 20:00 Uhr
57. GeneralversammlungRestaurant Krone in Ermattingen

Montag, 8. Juni 2020
Reise an den Foldafjord300 km nördlich von Trondheim

Freitag, 26. Juni 2020
Reise nach CorkSüdwest Irland

Impressionen

Heinz und Rico Keller sowie Heiri Röösli, Ferdi Kump und Andy Gasser reisten vom 26. August bis 2.September 2018 in freudiger Erwartung nach Nordnorwegen. Sommarøy ist eine bewohnte Insel vor den Toren der norwegischen Stadt Tromsø. Die Insel liegt etwa 36 km von der Stadt entfernt. Diese kleine, durch Brücken mit dem Festland verbundene Insel westlich von Tromsø, gilt im Sommer als toller Ausgangspunkt, für erfolgreiche Angelausfahrten.

Wir wohnen in der Ferienwohnung Hilesoy direkt am Hafen. Das Wetter ist zumeist sonnig, aber oft windig. Doch wie wird das Angeln wohl in der Nebensaison auf Heilbutt, Dorsch, Köhler und Rotbarsch sein? Mit den 7 Meter langen Dolmøy-Kabinenbooten, mit 100 PS Aussenbord-Motor, fahren wir zügig zum Fisch. Die Landschaft ist atemberaubend und das Meer scheint unendlich. Den Berg «Haja», den wir von früheren Reisen her kennen, nennen wir kurzerhand «das Matterhorn».

fang

Wir angeln sechs Tage lang eifrig auf Dorsch. Wir verwenden dabei häufig 175 Gramm Bergmann-Pilker mit Gummi-Makk. Es zeigt sich, dass das Meeresangeln im Herbst rund um Sommarøy bei Sonne und viel Wind unberechenbar ist. Die grossen Schwärme fehlen, und die Jagd auf die launischen «Einzelgänger» braucht viel Geduld. Dennoch gelingt es uns, pro Boot jeden Tag rund 20 ansehnliche Dorsche zu angeln. Ferdi überlistet mit seinem beleuchtete Silver-Shell-Pilker sogar einen rund 85 cm langen Heilbutt. Und Heinz fängt sogar einen Grossdorsch (101 cm, 9 kg) auf.

Wir haben eine tolle Woche erlebt. Jeden Tag ging es raus aufs offene Meer. Die Landschaft und das Meer mit seinen Naturschauspielen haben uns einmal mehr verzaubert.

Weitere Fotos sind für Mitglieder im Fotoalbum (interner Bereich) aufgeschaltet. 

logo