Termine + Events

Samstag, 21. März 2020
14:30 Uhr - 20:00 Uhr
57. GeneralversammlungRestaurant Krone in Ermattingen

Montag, 8. Juni 2020
Reise an den Foldafjord300 km nördlich von Trondheim

Freitag, 26. Juni 2020
Reise nach CorkSüdwest Irland

Impressionen

Die diesjährige Reise fand vom 4. bis 10. Oktober 2015 statt. Stürmische Herbstwinde und eine starke Strömung sorgten zu Beginn der Reise bei den neun Teilnehmern für lange Gesichter. Doch mit viel Ausdauer und einer Umstellung der Angeltechnik gelang es am Donnerstag und Freitag zunehmend erfolgreicher, ansehnliche Dorsche zu überlisten.

von Andy Gasser, Präsident CSM

Am Montag um 6.00 Uhr fand beim Frühstück in Burgstaken auf der Insel Fehmarn die erste Lagebe­sprechung statt, weil starker Südostwind angesagt war. Kapitän Martin Neumann entschied, entlang der dänischen Insel Langeland zu fahren und dann weiter nördlich geschützte Buchten aufzusuchen.

Theo 2015Lumpen 2015Heiri Röösli 2015

 

Erst am Nyborg-Fjord war bei 9 Grad Celsius und Windstärke 6 (Beaufortskala: grössere Wellen mit brechenden Köpfen, überall weisse Schaumflecken) an Angeln auf Dorsch zu denken. Bald schon spielten die ersten Pilker mit ihren farbigen Seitenspringern verlockend in der See. Dennoch war das Fangergebnis am ersten Tag mit 19 Fischen verhalten. Immerhin gelang es fast jedem Reiseteilneh­mer, seinen ersten massigen Zielfisch zu behändigen. Theo Hüsler überlistete den grössten Dorsch (81 cm, 4.6 kg). Im Hafen von Skælskør auf der dänischen Ostseeinsel Seeland mussten wir am Abend Zuflucht suchen.

Am Dienstag und Mittwoch wurde schon langsam Trübsal geblasen, weil das Fangergebnis im Rah­men des Vortrages, d.h. deutlich unter den Erwartungen lag. Es zeigte sich aber, dass vor allem mit schwereren Pilkern (200 Gramm plus) und leichten Seitenspringern in der Abdrift über dem Grund erfolgreiches Angeln möglich war. Jean-Albert Fontana gelang es völlig unerwartet, zwei Seelachse (Köhler) von rund 60 Zentimeter zu fangen. Weitere ansehnliche Exemplare folgten am gleichen Tag.

Heiri 2015Abendstimmung 2015Peter 2 215

Das Wetter blieb auch am Donnerstag und Freitag stark windig und die Temperaturen verharrten am Tag bei 8 Grad Celsius. Ein leichter Regen erschwerte das Angeln zusätzlich. Dafür liess die starke Strömung wenigstens etwas nach. Unsere Angelmontagen wurden beim Kraftwerk in der Skælskører-Bucht an der Bordwand bis zum Grund abgelassen und dann gefühlvoll in die Strömung gehalten. Der Materialverschleiss war entsprechend hoch. Nach einem Abriss mussten sogleich weitere Vorfächer gebunden und mit neuen Pilkern bestückt werden. Überraschend wurden stark weisslich gefärbte Dorsche gefangen, die sich zweifellos von den entdeckten Heringsschwärmen ernährten. Mit viel Ausdauer und der gewählten Angeltechnik am richtigen Ort stellte sich der gewünschte Angelerfolg gegen Ende der Woche doch noch ein.

Erneut haben wir eine ganz tolle Kameradschaft auf hoher See erlebt. Die Neumitglieder Hanspeter Küttel und Klaus Eckmann fühlten sich von Anfang an willkommen. Sie verdankten ihre unkompli­zierte Aufnahme mit guten Fängen sowie zupackender Hilfe beim Filetieren und Fisch verpacken. Alle halfen sich gegenseitig beim sicheren Landen und Behändigen der Fische. Auf dem Katamaran "Störtebeker II" bei Kapitän Martin Neumann, der unentwegt vielverspre­chende Angelplätze wie eine Nadel im Heuhaufen suchte, fühlten sich alle wohl. Der Matrose und Koch Björn sorgte wie üblich gut für das leibliche Wohl der Reiseteilnehmer.

Der französische Philosoph und Romanautor Honoré de Balzac formulierte es treffend: Ausdauer ist das Fundament aller Tugenden. Dank unbändiger Ausdauer gelang es uns, widrigen Windverhältnis­sen, ungnädigen Strömungen und der wogenden See zu trotzen. Wir überlisteten 255 massige Dor­sche (Vorjahr: 87 Dorsche), darunter unzählige Exemplare zwischen 65 und 70 Zentimeter. Gefan­gen wurden auch neun ansehnliche Seelachse. Peter Rüesch war mit 42 Dorschen (Vorjahr: 12 Dorsche) erneut der zahlenmässig erfolgreichste Angler der Woche und durfte folglich den Ostsee-Wanderpreis wieder nach Hause nehmen.

Weitere Fotos sind für Mitglieder im Fotoalbum (interner Bereich) aufgeschaltet. 

logo